Unbenanntes Dokument
Neuigkeiten
Unbenanntes Dokument

Der Museumsfrühling am 8. und 9. April anlässlich unseres 20 jährigen Jubiläums war ein grandioses Spek- takel. Die epochenübergreifende Ver- anstaltung lockte an beiden Festtagen viele Besucher aus Nah und Fern ins Museum.
Das umfassende Rahmenprogramm gespickt mit vielen Höhepunkten begeisterte das Publikum. Möglich wurde dies vor allem dank des ehren- amtlichen Einsatzes zahlloser Ver- einsmitglieder, Helfer und Darsteller.
Ihnen sei an dieser Stelle ein großer Dank ausgesprochen!

Impressionen vom Fest

Adresse
an image
Museum für Zeitgeschichte
Maintalstraße
97509 Stammheim
Email: info[at]museum-stammheim.de

Fon: (09381) 9255
Fax: (09381) 9850
Museum Stammheim am Main

Spektakuläre Überführung einer Antonov AN-2

Zurück

Nach aufwändiger Suche konnten wir uns ein Exemplar des größten Doppeldeckers der Welt sichern. Glücklicherweise war die in Ungarn gefundene „Tante Anna“ noch voll flugfähig. Da unser Museum jedoch über keinen eigenen Flugplatz verfügt, bot es sich an, auf den Mainwiesen nahe dem Ausstellungsareal zu landen – so der furchtlose Plan.

Nach einer Flugzeit von über fünf Stunden und einer kurzen Begutachtung der Landepiste, brachten die beiden ungarischen Piloten das gewaltige Flugzeug sanft auf fränkischem Boden hernieder. Museum Stammheim
 
Museum Stammheim
Um die russische Doppeldecker-Legende jetzt in unser Museum zu bringen, galt es ein weiteres Hindernis zu überwinden – ein Bachlauf versperrt den Weg zur letzten Heimat der Antonov.
   
Die Lösung war der museumseigne Brücken-legepanzer M-48. Die so geschaffene Brücke erwies sich allerdings als nicht ganz so leicht befahrbar. Die versierten Piloten mussten dem 1000 PS – Sternmotor einiges an Leistung abverlangen, Museum Stammheim
um den 5,5 Tonnen – Koloss die steile Auffahrt der Brücke hinaufzutreiben.
Museum Stammheim

Von nun an lief es wie am Schnürchen – schnell noch ein Getreidefeld und eine von der ortansässigen Feuerwehr gesperrte Verbindungsstraße überquert – stand „Tante Anna“ flugs vor dem Museumszaun.

   
Hier wartete bereits der avisierte Autokran, um auf den Tag genau 40 Jahre nach der Mondlandung, unserer Antonov, nach tollkühner Reise, zur letzten Landung zu verhelfen. Museum Stammheim
   

Gut verzurrt und unversehrt setzte der 120 Tonnen – Kran unser neues Exponat im Museum Stammheim ab. Hier wartet es auf Ihren Besuch.

Museum Stammheim am Main